Arbeitskreis MOE-Recht PDF Drucken E-Mail

 

In vielen Fällen zeichnen sich die Rechtsordnungen der Staaten Mittel- und Osteuropas durch schnelle und häufige Veränderungen aus. "Auf dem laufenden zu sein", ist unabdingbar, um die Entwicklungen nachzuvollziehen. Hierfür ist ein Forum für regelmäßigen Erfahrungsaustausch von Nutzen. In Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Deutsch-Russisches Wirtschaftsrecht e.V.  - www.vdrw.de, deren Vorstand und Ansprechpartner Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. auch Mitglied der JOE-Plattform Berlin ist, finden regelmäßig moderierte Stammtische statt.

Das nächste Treffen ist --> Übersicht Termine

 

Der Arbeitskreis will in erster Linie all jenen, die mit Fragen des Rechts in Osteuropa aus beruflichen oder anderen Gründen in Berührung kommen, ein Forum zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion bieten. Auf diesem Wege kann und sollte ein Rechtsvergleich nicht nur mit der Bundesrepublik Deutschland, sondern gerade auch einmal zwischen den einzelnen osteuropäischen Staaten untereinander erfolgen. So können gemeinsame Entwicklungslinien, aber auch Unterschiede herausgefunden werden. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, Alternativen zu deutschen Regelungsmechanismen herauszufiltern und auf ihre Funktionsfähigkeit hin zu überprüfen.

Ausgehend von diesen Erfahrungen und Diskussionen können die so gewonnenen Ergebnisse und Erkenntnisse dann an alle anderen Mitglieder des JOE-Plattform Berlin e.V. und/oder darüber hinaus weitergegeben werden. Es wird mit anderen Arbeitskreisen immer wieder Berührungspunkte geben: Rechtliche Bestimmungen über Aufenthaltsgenehmigungen und Visaerteilungen für den Tourismus, Staatsaufbau, Staatsorganisation und Staatsverfassung für mögliche Diskussionen im Arbeitskreis Zivilgesellschaft u.a.m. Denkbar sind auch Newsletters, Mitteilungshefte oder Informationsveranstaltungen.


Falk Rodig

Bei Interesse bitte melden unter:  recht(at)joe-plattform.de