Start Übersicht Termine Zur Rechtspraxis des Markenschutzes russischer Begriffe in Deutschland und der EU
Zur Rechtspraxis des Markenschutzes russischer Begriffe in Deutschland und der EU PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peggy Terletzki   
Freitag, 30. September 2016 um 00:00 Uhr

DRJV-Vortrag und anschließendem
Berliner Stammtisch 

Dienstag, 6. März 2018

 

Der DRJV freut sich, zu folgendem Thema einzuladen:

"Zur Rechtspraxis des Markenschutzes russischer Begriffe in Deutschland und der EU"

Referent:
Stefan Labesius • GLAWE DELFS MOLL Patent- und Rechtsanwälte, Hamburg

Zu unserem Referenten:
  • Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück und Freiburg sowie der Osteuropastudien mit Schwerpunkt Russisches Recht an der FU Berlin.
  • Referendarsexamen 2006 in Freiburg;
  • M.A. (Osteuropastudien) 2010 in Berlin
  • Rechtsreferendariat in Berlin und St. Petersburg; Assessorexamen 2011 in Berlin.
  • Seit 2012 Rechtsanwalt bei GLAWE DELFS MOLL Patent- und Rechtsanwälte in Hamburg, seit 2018 assoziierter Partner.
Der Vortrag von Herrn Rechtsanwalt Labesius behandelt die Grundlagen sowie die Rechtspraxis zum Schutz russischer bzw. kyrillischer Begriffe im deutschen und Unionsmarkenrecht.
Schwerpunktmäßig werden anhand gerichtlicher Entscheidungen folgende Fragen behandelt: Unter welchen Voraussetzungen ist ein solcher Begriff als Marke überhaupt eintragbar, welche Grundsätze gelten bei einer Kollision derartiger Marken und welche Besonderheiten sind bei der Durchsetzung von Markenverletzungen zu beachten.   

 

Moderation:

Frank Schmieder • Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.V.

Ort: SCHMIEDER ECKSTEIN, Meinekestraße 27, 10719 Berlin (Ecke KuDamm)  

Zeit: 19:00 Uhr

Anschließend werden wir den Abend im Restaurant Luardi (Meinekestraße 24, 10719 Berlin) beschließen.  


Anmeldung:

Zum Zwecke der optimalen Organisation bitten wir um vorherige Anmeldung per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.   Bei kurzfristiger Anmeldung muss ggf. mit begrenzten Kapazitäten gerechnet werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder kommt für seinen Verzehr selbst auf.

 

Wir freuen uns auf Euer und Ihr zahlreiches Erscheinen,
Frank Schmieder
JOE-Plattform Berlin e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.V.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. Februar 2018 um 18:58 Uhr